Fachgerechte Reinigung von nora Bodenbelägen

Cleaning of nora floor covering
nora Bodenbeläge verlassen unser Werk in Weinheim als Premium-Produkte. Damit sie im täglichen Einsatz auf Dauer gut aussehen, darf die Reinigung nicht außer Acht gelassen werden.

Wichtige Hinweise zur Reinigung

Durch großzügig bemessene Schmutzfangzonen wird eine wirksame Minderung des Schmutzeintrags erreicht.

  • Sand, Späne und scharfkantige Gegenstände können zu irreparablen Schäden führen. In der Bauphase ist der Bodenbelag mit geeignetem Abdeckmaterial zu schützen.
  • Die Erstreinigung darf erst nach der Abbindephase des Klebstoffs, frühestens 48 Stunden nach der Verlegung, erfolgen.  
  • Vor jeder Nassreinigung ist lose aufliegender Schmutz mit geeigneten Maßnahmen zu entfernen.
  • Reinigungs- und Pflegemittel aus einem aufeinander abgestimmten Herstellerprogramm verwenden.  
  • Keine Reinigungsmittel mit einem pH-Wert über 12 einsetzen.  
  • Reinigungs- und Pflegemittel dürfen die elektrischen Eigenschaften/ die Funktion der Bodenbeläge nicht negativ beeinflussen.
  • Keine Gritbürsten, grüne, braune oder schwarze Pads verwenden.  
  • Einscheibemaschinen für die Erst- bzw. für Grundreinigungen sollten nicht 200 U/min überschreiten.
  • Keine High-Speed-Maschinen über 1500 U/Min. einsetzen. Für das Polieren ist ein ausreichender Pflegefilm unbedingt notwendig.  
  • Beläge mit Reliefstruktur (norament arago) sowie mit Noppenoberfläche dürfen nicht beschichtet werden.
  • Objektspezifisch kann es sinnvoll sein, vom Standard abweichende Produkte und Verfahren nach Empfehlung der Reinigungsmittelhersteller zu verwenden. Hierbei ist durch ausreichende Eigenversuche zu prüfen, ob die Reinigungsmaßnahmen, -mittel und -maschinen den speziellen Anforderungen gerecht werden.
  • Eingesetzte Produkte und Verfahren dürfen den Bodenbelag und seine Eigenschaften nicht nachteilig beeinflussen(z.B. bei Sporthallenbelägen die DIN 18032)  
  • In Bereichen mit starker Sonneneinstrahlung ist darauf zu achten, dass vermehrt Pflegemittel aufgebracht werden.
  • Die Reinigung ist immer fachgerecht nach den Vorgaben der Gebäudereinigerinnung bzw. der im Gebäudereinigerhandwerks gelehrten Methoden durchzuführen

Ergänzende Reinigungsempfehlungen nach Einsatzbereichen

Hier finden Sie unsere ergänzenden Reinigungsempfehlungen für verschiedene Einsatzbereiche. Beachten Sie bitte auch unsere Standardreinigungsempfehlungen für die jeweils eingesetzten Bodenbeläge. 

Gesundheitswesen

Flächendesinfektionsmittel

Flächendesinfektionsmittel, z.B. auf Basis von quatären Ammoniumverbindungen (QAV), hinterlassen Rückstände, welche zu einer Klebrigkeit und zur verstärkten Anschmutzung der Belagsoberfläche führen können. Nach Bedarf sind diese Rückstände mit geeigneten Reinigungsmitteln zu entfernen. (Siehe hierzu auch die Informationen des IHO, Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz für industrielle und institutionelle Anwendungen e.V.)

Beläge in OPs

Alle verwendeten Mittel und Methoden sind mit den Reinigungs-, Pflege- und Desinfektionsmittelherstellern abzustimmen. Arzneimittel, Wund- und Handdesinfektionsmittel etc. sollten nach Möglichkeit sofort entfernt werden. Die Medien trocknen sonst auf der Oberfläche auf und führen unabhängig von der Belagsart zu Verfleckungen, welche häufig nur durch eine gezielte Fleckbehandlung entfernbar sind (s. Fleckentabelle).

Beläge in Intensivstationen

Verschüttete farblose Infusionslösungen, die als Wirksubstanz "Dopamin" enthalten, führen durch Reaktionen mit Reinigungs-, Pflege- oder Desinfektionsmitteln unabhängig von der Bodenbelagsart zu braunen Flecken. Eine Fleckvermeidung ist lediglich durch sofortige Aufnahme des zunächst farblosen Medikamentes möglich. Jüngere, bis zu 3 Tage alte Flecke, können durch einfaches Wischen mit handelsüblichen Sanitärreinigern auf Phosphorsäurebasis aufgewischt werden. Bei intensiven und alten Flecken hat sich als wirkungsvollste Fleckenentfernung die Verwendung von bestimmten sauerstoffabspaltenden Flächendesinfektionsmitteln, wie z.B. "Dismozon pur" (Bode Chemie, Hamburg), "Apesin AP 100" (Tana-Chemie, Mainz), erwiesen. Diese VAH-gelisteten Produkte werden partiell aufgestreut und mit Wasser befeuchtet. Die Einwirkzeit beträgt mindestens 10 bis 15 Minuten. Danach Schmutzflotte rückstandsfrei aufnehmen und gründlich mit Wasser nachwischen.

Wichtig ist, dass der Bodenbelag nach der intensiven Fleckentfernung mit einem geeigneten Wischpflegemittel in erhöhter Konzentration, nach Herstellerempfehlung, eingepflegt wird. Anschließend sollte der aufgebrachte Wischpflegefilm durch Polieren (weiße Pads) verdichtet werden.

Reinräume

Ihr Ansprechpartner für Reinräume

Ulrike Kühnle
Tel: +49 (0) 6201 80 4270
E-Mail: Ulrike.Kuehnle@nora.com

Doppelböden

Erstreinigung

Lose aufliegenden Schmutz trocken mit geeignetem Verfahren entfernen. Reinigung im Cleaner-Verfahren (Spraymethode) unter Verwendung eines roten Pads.

Cleanermittel

Es müssen spezielle Sprayreiniger oder zur Sprayreinigung geeignete Reinigungsmittel eingesetzt werden. Die sachgemäße Anwendung ist den Produktbeschreibungen der Hersteller zu entnehmen. Die leitfähigen Eigenschaften unserer nora Beläge dürfen durch die Pflegemittel nicht negativ beeinträchtigt werden, ggf. ist die Eignung mit dem jeweiligen Reinigungsmittelhersteller abzustimmen.  

Laufende Unterhaltsreinigung

Feuchtwischen mit nebelfeuchten oder präparierten Reinigungsmitteltextilien (Gazetücher).  Sollten Wischpflegeprodukte zum Einsatz kommen, kann bei Bedarf in periodischen Abständen mit einer Poliermaschine (weißes Pad) trocken poliert werden. 

Zwischenreinigung

Gründliche Zwischenreinigungen sollen je nach Bedarf nach längeren Zeitabschnitten durchgeführt werden. Dabei wird analog der Erstreinigung verfahren.

Sport- und Mehrzweckhallen

Vor Arbeitsbeginn ist durch ausreichende Eigenversuche zu prüfen, ob die Reinigungsmaßnahmen, -mittel und -maschinen den speziellen Anforderungen an Sporthallen gerecht werden. Auf nora Kautschukbelägen dürfen keine harten Beschichtungen eingesetzt werden! Die verwendeten Produkte und Verfahren dürfen den Bodenbelag und den Gleitreibungsbeiwert (geprüft nach DIN 18 032, Teil 2) nicht nachteilig beeinflussen.

Erstreinigung

Siehe hierzu den entsprechenden Bodenbelag.

Erstpflege

Erstpflege nach der Empfehlung des entsprechenden Bodenbelags.

Es dürfen nur für Sporthallen geeignete Produkte zum Einsatz kommen. Die Freigabe durch den Reinigungsmittelhersteller ist einzuholen.

Unterhaltsreinigung

Die Unterhaltsreinigung sollte analog zu den gültigen Reinigungsempfehlungen durchgeführt werden. Die eingesetzte Chemie muss den Anforderungen an Sporthallenböden entsprechen. 

norament Formtreppen

Die Reinigung von Formtreppen erfolgt analog zu den in den Standard Reinigungsempfehlungen aufgeführten Verfahren.

Siehe hierzu die Bodenbeläge.

Privathaushalte und Kleingewerbe

Die aufgeführten Reinigungs- und Pflegemittel stellen Empfehlungen der Reinigungsmittelhersteller im deutschen Markt da.

Werner & Mertz GmbH
+49 (0) 6131 964-2475 

Initial Cleaning
Emsal Kraftreiniger

Initial Care
Emsal Vollglanz

Routine Cleaning
Emsal Pflegereiniger

Die o.g. Produkte sind in Drogerien und Supermärkten erhältlich. 
Weitere länderspezifische Produkte können über unsere jeweiligen Auslandsvertregungen erfragt werden.