Blue Angel Inlay

Nachhaltigkeit

Umweltlabel & Partnerschaften

Wir nehmen unsere Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft sehr ernst. Verschiedene unabhängige Einrichtungen haben uns dies in Form von unterschiedlichen Zertifikaten und Auszeichnungen bestätigt - nicht nur in Deutschland sondern auch über die Landesgrenzen hinweg.

Ausgezeichnete Qualität

Bei nora systems unterliegen Produktionsmethoden und sämtliche Rohstoffe hohen ökologischen Standards, nora-Produkte sind international zertifiziert und werden regelmäßig von unabhängigen Instituten geprüft. Im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit zählt nora systems zu den führenden Unternehmen seiner Branche, so gehört es zu den Initiatoren der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB). Darüber hinaus war nora systems der erste Produzent von elastischen Bodenbelägen, welcher herstellerbezogene Umwelt-Produktdeklarationen, sogenannte EPDs (Environmental Product Declaration), bereitgestellt hat. Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Auszeichnungen und Kooperationen.

Der Blaue Engel
Logo Blauer Engel

Der Blaue Engel

Der Blaue Engel ist eine deutsche Zertifizierung für Produkte und Dienstleistungen, die umweltfreundlich und emissionsarm sind. Der Zweck dieser Auszeichnung besteht darin, Verbraucher besser zu informieren, um so die Umweltqualität und damit die Gesundheit der Verbraucher zu fördern. Zeichengeber sind das Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz, das Umweltbundesamt, die Jury Umweltzeichen, Verbraucherorganisationen sowie weitere Organisationen.

Der Blaue Engel ist weltweit nicht nur das älteste, sondern auch das renommierteste Umweltzeichen. Mit der Einordnung in vier Schutzziele definiert der Blaue Engel, zu welchem der Ziele das jeweilige Produkt einen besonderen Beitrag leistet.

Seit 2006 tragen nora Bodenbeläge als erste elastische Bodenbeläge überhaupt das weltweit bekannte Umweltzeichen „Der Blaue Engel" nach den Qualifikationsrichtlinien RAL UZ 120.  Ausgezeichnet wurden diese Beläge für geringe Emissionen und den Schutz der Gesundheit. Den Anforderungen an die UZ 120 entspricht neben noraplan Bodenbelägen auch norament 926 in verschiedenen Designs.

Aktuelle Richtlinien zur umweltverträglichen Beschaffung nach Bundesländern

BRE-Einstufung
Logo BREEAM Certification

BRE-Einstufung

Die BRE Certification Ltd. ist eine gemeinnützige Organisation, die Umweltqualitäten von Produkten bewertet. Die BRE Rating Ltd. spezialisiert sich als externe Freigabe- und Zertifizierungsstelle auf die Bereiche Bauwesen, Umwelt sowie Brandschutz und Sicherheit. Sie ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des BRE Trusts (als gemeinnütziger Verein eingetragen) und Schwestergesellschaft der BRE, die im Auftrag der britischen Regierung seit über 80 Jahren Forschungsarbeiten zu Sicherheit, Regulierung und Verhalten in Bezug auf Gebäude ausführt. Mittlerweile werden die Leistungen der BRE, obwohl sie auf das Bauwesen und die gebaute Umwelt spezialisiert ist, weltweit von Kunden aus zahlreichen Industriebereichen - von der Chemie in bis hin zur Luft- und Raumfahrt - in Anspruch genommen. Der Bodenbelag noraplan 913 wurde nach dem BRE-Zertifizierungssystem für Umweltprofile von Bauprodukten zertifiziert. Die beim Zertifizierungsprozess erworbene Ökopunktzahl ergibt die bestmögliche Einstufung "A" nach dem "Green Guide to Specification".
nora BRE

Indoor Air Comfort Gold
Certification Mark Indoor Air Comfort GOld

Indoor Air Comfort Gold

Die Eurofins Zertifizierung Indoor Air Comfort Gold kombiniert die Emissionsanforderungen der wichtigsten europäischen Gütezeichen in ein einziges Zertifikat und beinhaltet u.a. AgBB (Deutschland), Blauer Engel (Deutschland), A-Klasse (Frankreich), M1 (Finnland) und dem Umweltzeichen (Österreich).

Für eine saubere Innenraumluft ist neben emissionsarmen Einzelprodukten aber auch entscheidend, wie die verbauten Einzelprodukte aufeinander reagieren. Damit durch Wechselwirkungen keine unangenehmen Verbindungen entstehen, die Reizungen oder schlechte Gerüche verursachen können, hat die nora sytems GmbH die Emissionsprüfung von Systemaufbauten bei der Eurofins Product Testing A/S prüfen und zertifizieren lassen.
Diese bestehen aus nora Kautschukbelägen und nora Verlegewerkstoffen (Grundierung, Spachtelmasse, Klebstoff und Bodenbelag) und sind Indoor Air Comfort GOLD zertifiziert. Auf dieser Basis können Bauherren und Planer zuverlässig und nachhaltig Produkte auswählen, ausschreiben und mit der Sicherheit einsetzen, dass die Innenraumluft nach der Verlegung der einzelnen Baustoffe nicht durch Verunreinigungen beeinträchtigt wird.

 

Neben dem Nachweis der niedrigen Emissionen von Bauprodukten und Produktsystemen, wird die Indoor Air Comfort Gold Zertifizierung als Nachweis der Einhaltung der Emissionskriterien von Bauprodukten und Systemen für Gebäudezertifizierungen z.B. nach DGNB; LEED v4 und BREEAM akzeptiert.

U.S. Green Building Council

Mitglied des U.S. Green Building Council

Im Rahmen ihres kontinuierlichen Engagements für den Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen hat sich nora 2002 dem U.S. Green Building Council (USGBC) angeschlossen. Der USGBC ist der wichtigste Zusammenschluss führender Vertreter aus der gesamten Bauindustrie zur Förderung von Gebäuden, die umweltfreundlich und rentabel sind, aber gleichzeitig einen gesunden Raum zum Leben und Arbeiten bieten. Gemeinsam haben sie das System LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) zur Klassifizierung umweltfreundlicher Gebäude durch einen freiwilligen, auf einem Konsens beruhenden, nationalen Standard zur Entwicklung leistungsfähiger und nachhaltiger Gebäude aufgebaut.

 

Greenguard
Certification Mark Greenguard Gold UL

Die GREENGUARD-Zertifizierung von UL Environment

Verbesserung der Innenraumluftqualität durch Entwicklung von emissionsarmen Bodenbelägen.

Alle nora Standardprodukte und alle Klebstoffe besitzen die GREENGUARD-Gold-Zertifizierung (frühere Bezeichnung: „GREENGUARD Children & Schools“-Zertifizierung). Die GREENGUARD-Gold-Zertifizierung enthält strenge Kriterien zur Zertifizierung entsprechend CA 01350, berücksichtigt Sicherheitszuschläge für sensible Personen, wie Kinder und ältere Menschen, und gewährleistet, dass ein Produkt für den Einsatz in Umgebungen wie Schulen und Gesundheitseinrichtungen geeignet ist.  Die GREENGUARD-Gold-Zertifizierung wird von nachhaltigen Bauprogrammen und Bauvorschriften in aller Welt allgemein anerkannt und akzeptiert.  In den USA wird darauf in den Bauvorschriften des CHPS-Systems („The Collaborative for High Performance Schools”) und dem Bau-Bewertungssystem LEED („Leadership in Energy and Environmental Design”) verwiesen.  

Über UL Environment 

UL Environment bemüht sich, die Gesundheit des Menschen zu schützen und die Lebensqualität durch bessere Innenraumluftqualität und geringeren Kontakt der Menschen mit Chemikalien und anderen Verunreinigungen zu verbessern.  Als unabhängige, nach ISO-IEC Guide 65:1996 zugelassene Organisation zertifiziert UL Environment Produkte und Materialien mit geringer Ausgasung von Chemikalien und agiert als Referenzquelle für die Auswahl von gesünderen Produkten und Materialien für Innenräume.  Alle zertifizierten Produkte müssen strenge Normen zur Ausgasung von Chemikalien auf der Grundlage der von den Gesundheitsbehörden festgelegten Kriterien erfüllen.

 

CA 01350

Konform mit der US-Spezifikation California 01350

Wir sorgen für gute Innenraumluftqualität zum Schutz der menschlichen Gesundheit und die Einhaltung strenger Umweltrichtlinien.

Alle nora® Standardprodukte  und alle Klebstoffe erfüllen die Forderungen der kalifornischen Norm CA 01350 und besitzen die GREENGUARD-Gold-Zertifizierung (früher GREENGUARD Children & Schools-Zertifizierung) für emissionsarme Materialen.Die Umweltschutzbehörde des Bundesstaates Kalifornien (Cal/EPA) entwickelte die kalifornische Norm 01350 – eine Standardspezifikation mit strengen Umweltforderungen – damit bei der Auswahl und dem Umgang der Baumaterialien wichtige Umwelteigenschaften beachtet werden. Das GREENGUARD-Gold-Prüfprotokoll erfüllt die Forderungen der Norm CA 01350.Diese Spezifikation enthält Vorgaben und eine Übersicht über die besonderen Umweltforderungen. Sie enthält außerdem Richtlinien für sparsamen Energie-, Material- und Wasserverbrauch, die Innenraumluftqualität (IAQ), Vorgaben zu den nicht toxischen Eigenschaften von Reinigungs- und Wartungsprodukten sowie u.a. Hinweise zur nachhaltigen Standortplanung und Landschaftspflege. Wichtige Elemente in Section 01350 sind u.a. Maßnahmen zur Sicherstellung einer guten Innenraumluftqualität zum Schutz der menschlichen Gesundheit. Dieser Teil der Spezifikation enthält Richtlinien zur Produktauswahl und Emissionsprüfprotokolle, welche die Auswahl von emissionsarmen Materialien erleichtern.

DIN ISO 14001
Certification Mark ISO 14001

DIN ISO 14001

nora hat als eines der ersten Unternehmen unserer Branche eine Zertifizierung gemäß ISO 14001 für Umweltmanagementsysteme erhalten. Die Umweltmanagementnorm ISO 14001 wurde eingeführt, um Organisationen dabei zu unterstützen, die von ihnen verursachte Umweltbelastung zu minimieren, geltende Gesetze, Vorschriften und andere Anforderungen mit Umweltbezug einzuhalten und sich ständig zu verbessern. Als Nachweis dafür, dass einheitliche Prozesse angewendet werden, hat nora zudem eine Zertifizierung gemäß ISO 9001 für das unternehmenseigene Qualitätsmanagementsystem erworben.

EPD
Logo Institut Bauen und Umwelt EPD

Für was steht EPD?

Emissionswerte, Lebenszykluskosten, Energieeffizienz – das sind nur einige der Anforderungen, die an ein nachhaltiges Gebäude gestellt werden. Die im Gebäude eingesetzten Baustoffe und Bauprodukte bestimmen maßgeblich die Auswirkungen auf die Umwelt.  Kern der gemäß der ISO-Norm 14025 international abgestimmten Umweltdeklaration (Environmental Product Declaration - EPD) ist eine umfassende Ökobilanz, die anhand verschiedener Umweltkennzahlen Aufschluss über die ökologische Leistungsfähigkeit eines Produktes und über seinen gesamten Lebenszyklus gibt.
EPDs beinhalten Angaben zum Lebenszyklus eines Bauprodukts, Ökobilanzkennwerte sowie Prüfergebnisse für eine Detailbewertung, z. B. VOC-Emissionen im Innenraum. Als Informationsgrundlage für das nachhaltige Bauen ermöglicht sie es Planern und Bauherren, den Aspekt der Nachhaltigkeit schon in der frühen Planungsphase eines Bauwerks zu integrieren.

Beispiele für EPDs finden Sie unter: www.bau-umwelt.de. Das deutsche Deklarationssystem für EPDs von Bauprodukten wird vom Institut Bauen und Umwelt e.V. (IBU, ehemals AUB) organisiert. Das IBU ist eine Initiative von Baustoffherstellern, die für das nachhaltige Bauen eintreten. 

 

DGNB
Logo DGNB

DGNB

Nachhaltigkeit hat Zukunft. Die nora systems GmbH ist Mitinitiator und Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen.

Lösungen und Wege für nachhaltiges Bauen - von der Planung über Ausführung und Nutzung bis hin zu Rückbau und Entsorgung - bündeln, aufzeigen und fördern. So lauten die Ziele der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB). Im Mittelpunkt der DGNB-Arbeit steht die Vergabe eines Zertifikats für nachhaltige Bauwerke. Die Kriterien dieses Qualitätszeichens basieren auf den Ergebnissen des Runden Tisches Nachhaltiges Bauen am Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Neben dem Lebenszyklusgedanken bezieht es die ökologischen Aspekten des "green building" sowie ökonomische und soziokulturelle Themen ein und spricht damit alle drei Säulen der Nachhaltigkeit gleichermaßen an.

 

Die DGNB wurde am 25. Juni 2007 von Architekten, Planern, Bauprodukteherstellern, Investoren und Wissenschaftlern gegründet. Maßgeblichen Anteil daran hatte eine Gruppe von Initiatoren, die sich seit langem mit Fragen des nachhaltigen Bauens beschäftigen. Zu den Initiatoren gehörte auch die nora systems GmbH, die nach DIN EN ISO 9001 (Qualitätsmanagement-System) und nach der internationalen Norm DIN EN ISO 14001 (Umweltmanagement-System) zertifiziert ist. nora Kautschukbeläge erfüllen sowohl bei der Herstellung als auch bei der Nutzung die Anforderungen, die nachhaltiges Planen und Bauen an Bodenbeläge stellt.

 

Die DGNB hat derzeit rund 600 Mitglieder und veranstaltete die Consense - einen Internationalen Kongress mit Fachausstellung für nachhaltiges Bauen.

 

Informationen zu nora Bodenbelägen in der Gebäudezertifizierung nach DGNB

 

 

Sentinel-Haus Institut
Logo Sentinel Haus Institut

Sentinel-Haus Institut

nora systems und das Sentinel-Haus Institut in Freiburg i. Br. (SHI) haben eine weitreichende Zusammenarbeit für wohngesunde Baukonzepte vereinbart. Das Ziel ist der Bau und Umbau von garantiert wohngesunden, sprich weitgehend schadstoffarmen Gebäuden, die nach dem Sentinel-Haus Konzept erstellt werden.

Das Sentinel-Haus Institut ist eine Initiative des Mittelstandes für den Mittelstand. Seit 2005 wurde von den Gründern ein Verfahren entwickelt, mit dem ein Bauunternehmen dem Endkunden und Investor unabhängig von Bauweise und Typ des Gebäudes unter der Verwendung handelsüblichen Baustoffen eine festgelegte Qualität der Innenraumluft vertraglich vereinbaren kann. Das Konzept, das zuerst unter Q3 Welt der Lebensqualität vermarktet wurde, ist seit 2007 von der Sentinel-Haus Institut GmbH in Zusammenarbeit mit zahlreichen universitären Forschungseinrichtungen, Juristen, Umweltmedizinern und Baupraktikern weiterentwickelt worden und mündete 2009 in die Veröffentlichung des Zertifikats "Gesundheitspass", das die Empfehlungswerte unterschiedlichster Institutionen beinhaltet.

Mit dem Sentinel-Haus Konzept realisieren Bauunternehmen und Planer auf der Basis einer sorgfältigen, bei Bedarf auch individuell auf gesundheitlich besonders sensible Menschen wie Allergiker, zugeschnittenen Baustoffauswahl und mit speziell auf emissionsarme Arbeitsweisen geschulten Handwerkern wohngesunde Gebäude im privaten, gewerblichen und öffentlichen Bereich. Durch eine umfassende Produktkontrolle anhand aktueller Prüfzeugnisse und Gütesiegel sowie regelmäßige Raumluftkontrollen während der Bauphase und nach Abschluss des Projekts werden nachweislich hohe Standards für die Qualität der Innenraumluft erzielt. Der Investor erhält darüber eine vertragliche Garantie, die in dieser Form europaweit einzigartig ist und die Bauunternehmen wie Planern nicht zuletzt hinsichtlich Marketingaspekten und Rechtssicherheit ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal bietet.

Die Zusammenarbeit mit nora systems im Produktbereich elastische Bodenbeläge bezieht sich auf die Kautschuk-Bodenbeläge norament und noraplan sowie die zertifizierte Systemlösung nora system blue. Als einziger Bodenbelagshersteller verfügt nora systems mit dem system blue über eine Systemlösung aus zertifizierten, emissionsarmen und perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten. Grundierung, Spachtelmasse, Klebstoff und Kautschukbodenbeläge sind alle mit „Der Blaue Engel … weil emissionsarm" ausgezeichnet. Für Bauherren, Architekten, Planer und Gebäudenutzer ist somit ein „Rundum-sorglos-Paket" entwickelt worden, das für gesicherte Qualität und Gesundheitsschutz beim gesamten Fußbodenaufbau ab Oberkante Estrich steht.  

Das Österreichische Umweltzeichen UZ 56
Logo UZ Oesterrreich

Das Österreichische Umweltzeichen ist ein vom österreichischen Lebensministerium verliehenes Gütesiegel, das an Tourismus- und Produktionsbetriebe sowie an Schulen und außerschulische Bildungseinrichtungen vergeben wird. Es gilt als Garant für umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen.

 

Bodenbeläge mit dem Umweltzeichen haben sowohl in der Gebrauchsphase als auch bei den verwendeten Rohstoffen die geringst möglichen Auswirkungen auf Umwelt und Gesundheit. Verboten sind halogenierte organischen Verbindungen, toxische Schwermetallverbindungen oder Stoffe, die nach europäischem Recht alsumwelt- oder gesundheitsgefährdend eingestuft sind. Darüber hinaus gelten Anwendungs-beschränkungen z.B. für Farbmittel, Konservierungsmittel, Bakterizide, Fungizide oder Insektizide. Neben der unmittelbaren Verwendung der Fußböden sind Rohstoffeinsatz, Produktion und Entsorgung die Anknüpfungspunkte für das Umweltzeichen.

 

Das Lebensministerium (BMLFUW) ist für die Vergabe des Österreichischen Umweltzeichens und des Europäischen Umweltzeichens (EU Ecolabel) zuständig. Für die Erstellung und Überarbeitung der Umweltzeichen-Richtlinien ist der Verein für Konsumenteninformation (VKI) zuständig. Die Richtlinien werden laufend aktualisiert, so dass ein hoher Qualitätsstandard nachhaltig garantiert wird. Um Transparenz zu gewährleisten, wird die Einhaltung dieser Umweltrichtlinien alle vier Jahre durch ein unabhängiges Gutachten nachgewiesen.

 

Gerne senden wir Ihnen ein Liste aller geprüften nora Bodenbeläge.