14. Januar 2022 | Österreich | Projekte

Im neu gestalteten Flagship-Store von Bründl Sports in Kaprun unterstützt der Kautschuk-Belag noraplan unita nachhaltiges Shoppen

Im neu gestalteten Flagship-Store von Bründl Sports in Kaprun unterstützt der Kautschuk-Belag noraplan unita nachhaltiges Shoppen

Weinheim/Wels, Januar 2022 – „Wir bewegen Menschen“ – so lautet das Motto von Bründl Sports. Mit 31 Niederlassungen an neun Standorten ist das Unternehmen das größte Wintersporthaus im Alpenraum. Dieser Leitgedanke war auch bei der Erweiterung des Flagship-Stores im Salzburger Kaprun prägend. Das mehrfach für seine visionäre Architektur ausgezeichnete, vierstöckige Gebäude wurde 2021 auf 2.500 Quadratmeter Verkaufsfläche verdoppelt, um den Kund:innen künftig noch mehr „magische Momente“ zu ermöglichen: Zahlreiche Highlights, wie der gläserne Panorama-Steg „Skywalk“, das „Weitblick – Lounge.Rooftop.Bistro“, eine gläserne Skiservice-Werkstatt oder eine etagenübergreifende Riesenrutsche sorgen für spannende Einkaufserlebnisse. Beim Umbau spielte die Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle: Der erweiterte Bründl Store wurde als erstes Sportgeschäft in Österreich mit dem „klimaaktiv Gebäudestandard“ (Hochbau) ausgezeichnet, das ÖGNI-Zertifikat in Platin (Innenausbau) wird angestrebt. Bei diesen Zertifizierungen fließen unter anderem der schonende Umgang mit Ressourcen, der Gebäudekomfort, die Raumluftqualität sowie der Einsatz schadstoffarmer Baumaterialien in die Bewertung ein. Auch vor dem Hintergrund dieser Aspekte entschieden sich Innenarchitekten und Bauherren bei der Ausstattung für den Kautschukboden noraplan® unita, der in verschiedenen Farben auf mehr als der Hälfte der Gesamtfläche im Verkaufsbereich sowie auf den Treppen verlegt wurde. Der für sein außergewöhnliches Design preisgekrönte Belag mit den funkelnden Granitsplittern passt perfekt in das innovative Konzept des Flagship-Stores und fügt sich harmonisch in die Raumgestaltung mit viel Holz und Naturstein ein. Auf dem größten Teil der Verkaufsfläche nimmt sich der Belag in Naturfarbtönen optisch dezent zurück und überlässt den ausgestellten Waren die Bühne. In einigen Bereichen, den sogenannten Pop-up-Flächen, wurde noraplan unita in Akzentfarben verlegt und ergibt mit der gleichfarbigen Wandgestaltung ein Raum-in-Raum-Konzept. So erhielt etwa die Kinderabteilung einen Bodenbelag in Türkis. Auf den Treppen wurde noraplan unita in Blau verlegt. Neben der attraktiven Optik waren vor allem die Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit sowie die CO2-Neutralität der Kautschuk-Beläge entscheidende Auswahlkriterien.

Gemeinsame Verantwortung für den Klimaschutz

Seit 1967 ist der Bründl Flagship-Store in Kaprun bereits neun Mal umgebaut bzw. vergrößert worden, um den veränderten Kundenbedürfnissen gerecht zu werden. Zuletzt wurde das Gebäude 2008 von blocher partners in Form eines spektakulären Monolithen neugestaltet. Dafür gab es die Auszeichnung mit dem Euroshop Retail Design Award und dem österreichischen Staatspreis. Auch für den jetzigen Umbau zeichnete das Stuttgarter Planungsbüro als langjähriger Kooperationspartner verantwortlich. Beim Boden für das neue Bründl Herzstück setzten die Innenarchitekten auf bewährte Qualität: „Wir haben uns aufgrund der guten Langzeiterfahrungen mit nora Böden in anderen Projekten sowie der positiven Umwelteigenschaften und der CO2-Neutralität wieder für Kautschuk-Beläge entschieden“, berichtet Projektleiterin Franziska Hüther. „Da wir für den Bründl Flagship-Store eine ÖGNI-Zertifizierung in Platin anstreben, mussten die eingesetzten Baumaterialien konform zu den strengen Vorgaben sein.“ Der mit dem „Blauen Engel“ sowie dem Indoor Air Comfort Gold-Siegel ausgezeichnete noraplan unita enthält keine Phthalat-Weichmacher und bietet damit optimale Bedingungen für eine gute Qualität der Innenraumluft. Nachhaltigkeit ist beim Unternehmen Bründl Sports, das seit März 2021 klimaneutral ist, kein Schlagwort, sondern seit vielen Jahren gelebte Philosophie. Dies gilt auch für nora systems als Teil der Interface-Gruppe, einem Pionier der Nachhaltigkeit. Alle nora Bodenbeläge sind im Rahmen des Programms Carbon Neutral Floors™ über den gesamten Produktlebenszyklus CO2-neutral. „Wir betrachten dabei alle Phasen – von der Beschaffung der Rohstoffe über Produktion, Nutzung und Entsorgung – womit wir ein Alleinstellungsmerkmal in der Bodenbelagsbranche besitzen“, unterstreicht Bettina Haffelder, Vice President nora DACH. Bei der Verringerung des CO2-Fußabdrucks setzt das Unternehmen auf einen Dreiklang: An erster Stelle steht die Vermeidung, dann die Reduzierung und zum Schluss die Kompensation der verbleibenden Emissionen durch Emissionsminderungszertifikate. „Diese Aspekte spielen auch für immer mehr unserer Kunden eine entscheidende Rolle – so wie für Bründl Sports.“ ergänzt Haffelder.

Gute Ergonomie und Akustik für ein gesundes Arbeitsumfeld

Ein weiteres Plus: nora Bodenbeläge sind durch die Elastizität des Materials Kautschuk dauerhaft elastisch. So entlasten sie Rücken und Gelenke und erleichtern das Gehen und Stehen – ein Faktor, der nicht nur vorteilhaft für die Kunden ist, sondern auch zu einem gesunden Arbeitsumfeld für das Verkaufspersonal beiträgt. „Die guten ergonomischen und akustischen Eigenschaften von noraplan unita haben auch bei der ÖGNI-Zertifizierung eine Rolle gespielt, denn der Komfort der eingesetzten Baumaterialien und den Beitrag, den sie zu einem gesundheitsfördernden Arbeitsumfeld leisten, sind entscheidende Kriterien für die Auszeichnung“, unterstreicht Innenarchitektin Hüther. Durch ihre Dauerelastizität vermindern die Kautschuk-Beläge den Gehschall und sorgen auf diese Weise für eine gute Raumakustik und eine geringe Geräuschkulisse, auch bei hohem Publikumsverkehr. Die robusten nora Böden müssen darüber hinaus nicht beschichtet werden. So kommt es auch auf viel genutzten Laufwegen nicht zur Bildung unschöner Laufstraßen auf der Verkaufsfläche. „Wir sind mit den nora Böden äußerst zufrieden“, betont auch Thomas Vorreiter, Geschäftsleiter Marketing & Expansion bei Bründl Sports.

Bautafel

Objekt

Flagship-Store Bründl Sports, Kaprun, Österreich www.bruendl.at/de/flagshipstore

Bauherr Sport Bründl Gesellschaft m.b.H, Kaprun, Österreich, www.bruendl.at
Architekt blocher partners, Stuttgart, www.blocherpartners.com
Bauleitung
Verleger Mayerhofer Georg GmbH, Stuhlfelden, Österreich, www.wohnen-m.at
Produkte noraplan® unita, Farben 7105, 7107, 7108, 7110, 7119
verlegte Fläche insgesamt ca. 2.800 m²
Verlege-Datum

05 / 2021

Einsatzbereiche Verkaufsflächen, Treppen
Copyright Fotos Bründl Sports / Joachim Grothus

Über nora systems

nora® by Interface ist die Marke für Kautschuk-Bodenbeläge der Interface Inc. Die leistungsfähigen nora® Bodenbeläge werden seit mehr als 70 Jahren in Deutschland produziert. Sie schaffen Innenräume, die Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden der Gebäudenutzer fördern. nora® Kautschukböden sind robust, pflegeleicht sowie ergonomisch und unterstützen eine gute Raumakustik. 

Interface Inc. ist ein global agierendes Bodenbelagsunternehmen, das sich auf CO2-neutrale textile modulare und elastische Bodenbeläge spezialisiert hat – darunter Luxury Vinyl Tiles (LVT) und nora® Kautschukböden. Gemeinsam mit unseren Kunden arbeiten wir daran, Innenräume für höchste Ansprüche zu kreieren, die Wohlbefinden, Produktivität und Kreativität fördern und mehr Nachhaltigkeit schaffen. Unsere Mission Climate Take Back™ lädt die Branche dazu ein, sich uns anzuschließen und sich ebenfalls zu verpflichten, durch verantwortliches Handeln die Auswirkungen des Klimawandels rückgängig zu machen und ein lebenswertes Klima zu schaffen.

Kennen Sie schon den noraInstagram-Kanal? Weitere Informationen über nora auch auf nora.com, LinkedIn und YouTube.

Erfahren Sie mehr über Interface unter interface.com, besuchen Sie den Blog unter blog.interface.com.

Oder folgen Sie auf Social Media: Twitter, YouTube,FacebookPinterest, LinkedIn, Instagram und Vimeo.

Kontakt zu nora
Bleiben Sie informiert!
nora auf LinkedIn
zu den Neuigkeiten
nora auf Instagram