02. September 2019 | Deutschland | Projekte

nora nTx: Die ideale Lösung für Sporthallensanierungen

Schnell, effizient, sicher: Selbstklebender Kautschukboden auf altem Belag

Weinheim, September 2019 – Sie sind die Sorgenkinder vieler deutscher Städte und Kommunen: Sport- und Mehrzweckhallen. Viele sind in den 1960er und 70er Jahren gebaut worden und heute stark sanierungsbedürftig. So auch in Hamburg. Daher nimmt sich Schulbau Hamburg (SBH) eine Halle nach der anderen vor, um sie umfassend zu modernisieren. Ende 2018 wurde an der Grundschule Richardstraße eine Sporthalle des Architekten Paul Seitz renoviert. Der damalige erste Baudirektor und Leiter des Hochbauamtes hat die Nachkriegsarchitektur in der Hansestadt maßgeblich geprägt. Während seiner Amtszeit entwarf er hauptsächlich Schulen, Hochschulgebäude und andere öffentliche Bauten. Er entwickelte drei standardisierte Montagetypen für Schulen: Pavillon-, Waben- und Kreuzbau. In Hamburg wurden nach seiner Vorlage mehrere hundert Klassenräume gebaut. Kennzeichen der Seitz-Sporthallen ist die große Glasfassade zwischen den Stützen, wodurch diese fast ausschließlich durch Tageslicht erhellt werden. Die größte Aufgabe in der Richardstraße war die Sanierung des Hallenbodens, eines stark abgenutzten Linoleumbelags. Die mit dem Projekt beauftragten Knaack & Prell Architekten schlugen dem Bauherrn eine innovative Lösung vor: Statt den alten Belag herauszureißen und den Unterboden neu aufzubauen, wurde direkt auf das Linoleum der selbstklebende Kautschukboden noraplan sentica nTx verlegt. Im Vergleich zur konventionellen Nassverklebung entfallen durch die nora nTx-Technologie diverse Arbeitsschritte – zum Beispiel das Auftragen des Klebstoffs, die Untergrundvorbereitung, sowie Trocknungs- und Wartezeiten.

Sporthallensanierung mit nora nTx Boden

Verlegung mit nora nTx minimiert die Risiken

„Wir haben uns für nora nTx entschieden, weil die Ausgangssituation in der Sporthalle nicht klar war“, erläutert Architektin Ellen Weidemeyer von Knaack & Prell. Denn unter dem Linoleumboden befindet sich ein Schwingboden. Da die Architekten dessen Zustand nicht beurteilen konnten, befürchteten sie, dass durch das Herausreißen des alten Belags gravierende Schäden an der Holzkonstruktion entstehen könnten. „Wir wären Gefahr gelaufen, gegebenenfalls einen neuen Schwingboden einbauen zu müssen. Dieses Risiko konnte durch die Verlegung von noraplan sentica nTx ausgeschlossen werden." Für den mit der Verlegung beauftragten Betrieb Günter Krüger Söhne GmbH aus Ellerbek war es ebenfalls das erste Projekt mit nora nTx. „Wir arbeiten schon seit Jahrzehnten mit nora Kautschukböden und sind von dem Material überzeugt“, sagt Michael Krüger, seit 1979 Geschäftsführer. „Daher waren wir auf die neue Verlegetechnologie gespannt.“ Und so funktioniert die Verlegung von nora nTx: Auf der Unterseite der nora Beläge ist ein kautschukbasierter Klebstoff aufgebracht und mit einer Schutzfolie versehen, die vor der Verlegung abgezogen wird. Die weiteren Schritte: Altuntergrund anschleifen, absaugen, mit nora nTx 020 grundieren, neuen Belag zuschneiden, Schutzfolie entfernen, ausrichten, anreiben, anwalzen – fertig. „Durch nora nTx haben wir einen Arbeitsgang, nämlich das Herausreißen des alten Bodens, gespart“, resümiert Krüger. „Diese Zeitersparnis ist für den Bauherrn natürlich ein großer Vorteil.“ Für Architektin Weidemeyer steht jedoch noch ein anderer Aspekt im Fokus: „Den größten Vorteil von nora nTx sehe ich in der Tatsache, dass der Unterboden nicht angefasst werden muss. So entstehen auch keine unerwarteten Kosten und Risiken.“

Herausragende Sicherheit und attraktive Optik

Bei Sportböden gehören die Minimierung des Verletzungsrisikos der Sportler und die Schonung der Gelenke zu den wichtigsten Anforderungen. Aber auch andere Aspekte sind wichtig: Aufgrund der hohen Nutzungsintensität durch verschiedenste Sportarten im Trainings- und Wettkampfbetrieb muss der Boden den bestmöglichen Kompromiss zwischen verschiedensten sportartspezifischen Ansprüchen bieten. Dazu zählen Ballsprungverhalten, Rutschfestigkeit und Trittsicherheit, aber auch die Widerstandsfähigkeit gegen die Belastung durch Rollen, etwa beim Rollhockey oder Rollstuhlsport beziehungsweise beim Einsatz von Teleskoptribünen oder Materialwagen. Der in der Seitz-Sporthalle verlegte hellgraue Sportboden noraplan sentica nTx ist nach EN 14 904:2006-06 geprüft und erfüllt alle Anforderungen an Spielflächen. Der Kautschukboden bietet eine hohe Tritt- und Gleitsicherheit, das Risiko von Verbrennungen oder Verletzungen der Haut durch Stürze ist sehr gering. Durch seine matte Oberfläche kommt es nicht zu störenden Licht-Reflexionen. Mit seinen harmonischen Granulateinstreuungen in der Belagsfarbe wirkt noraplan sentica in der Fläche unifarben und ist gleichzeitig schmutzkaschierend. Den Sportboden gibt es in vier verschiedenen Grau-, Blau- und Beigetönen. In den Umkleiden der Sporthalle Richardstraße wurde noraplan stone verlegt. Mit seinem warmen Orange schafft der Belag ein attraktives, positives Ambiente und bietet gleichzeitig durch seine hohe Rutschfestigkeit (R 10) umfassende Sicherheit.

Umfassende Unterstützung auf der Baustelle

Nach Abschluss des Projekts loben sowohl Architektin Weidemeyer als auch Verleger Krüger noch einmal die umfassende Unterstützung der nora Anwendungstechnik auf der Baustelle. Beide nehmen die Beratung der nora Spezialisten seit vielen Jahren in Anspruch und sind mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden. Von der Beurteilung des Untergrunds über die Verlegung bis zur Reinigung hätten Fragen immer schnell und unkompliziert geklärt werden können. Nach dem ersten erfolgreichen Projekt mit nora nTx wollen die Architektin und der Verleger auch weiterhin auf das Verlegesystem zurückgreifen.

Bautafel

Objekt Sporthalle Grundschule Richardstraße, Hamburg
Bauherr SBH | Schulbau Hamburg, www.hamburg.de
Architekt Knaack & Prell Architekten, Hamburg, www.knaack-prell.com
Verleger Günter Krüger Söhne GmbH, Ellerbek, www.krueger-soehne.de
Produkte noraplan® sentica nTx, Farbe 6614, verlegte Fläche 400 m² (Sporthalle)
noraplan® stone, Farbe 6614, verlegte Fläche ca. 100 m² (Umkleiden)
Verlege-Datum 12/2018
Einsatzbereiche Sporthalle, Umkleideräume
Copyright Fotos Jochen Stüber Fotografie, Hamburg
Sporthallen-Sanierung: der selbstklebende Kautschukbodenbelag noraplan sentica nTx wurde direkt auf dem abgenutzte Linoleum verlegt

Um durch das Herausreißen des alten Belages Schäden an der Holzkonstrkution des Schwingbodens zu vermeiden, erfolgte die Sanierung mit selbstklebendem Kautschukboden nora nTx auf dem verschlissenen Altboden

Durch nora nTx haben wir einen Arbeitsgang, nämlich das Herausreißen des alten Bodens, gespart

hellgraue Sportboden noraplan sentica nTx ist nach

Detailaufnahme: Sportboden noraplan sentica nTx in grau. Ebenfalls erhätlich: Blautöne, Beigetöne

Sporthalle Grundschule Richardstraße, Hamburg

Sporthallen-Sanierung: der selbstklebende Kautschukboden noraplan sentica nTx wurde direkt auf dem abgenutzten Altbelag verlegt

*Der Text ist zum Abdruck frei. Wir bitten um ein Belegexemplar. Copyright-Angaben zu den Fotos unter: Bildeigenschaften => Details.

 

Über nora systems

nora® by Interface ist ein weltweit führender Hersteller von Kautschuk-Bodenbelägen im Objektbereich. Die nachhaltigen und leistungsfähigen nora® Premium-Kautschukböden werden seit fast 70 Jahren in Deutschland produziert. Sie schaffen Innenräume, die Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden der Gebäudenutzer fördern. nora Kautschukböden sind robust, pflegleicht sowie ergonomisch und unterstützen eine gute Raumakustik.

Interface Inc. ist ein global agierendes Bodenbelagsunternehmen, das sich auf CO2-neutrale textile modulare und elastische Bodenbeläge spezialisiert hat – darunter Luxury Vinyl Tiles (LVT) und nora® Kautschukböden. Gemeinsam mit unseren Kunden arbeiten wir daran, Innenräume für höchste Ansprüche zu kreieren, die Wohlbefinden, Produktivität und Kreativität fördern und mehr Nachhaltigkeit schaffen. Unsere Mission Climate Take Back™ lädt die Branche dazu ein, sich uns anzuschließen und sich ebenfalls zu verpflichten, durch verantwortliches Handeln die Auswirkungen des Klimawandels rückgängig zu machen und ein lebenswertes Klima zu schaffen.

interface.com und blog.interface.com, sowie über die Marke nora unter nora.com.  

Folgen Sie uns auf TwitterYouTubeFacebookPinterestLinkedInInstagram und Vimeo.

Kontakt zu nora
Bleiben Sie informiert!
nora auf LinkedIn
zu den Neuigkeiten