Der Boden für Ihren Brandschutz

Fire protection

In Krankenhäusern herrschen besonders strenge Brandschutzbestimmungen – und das aus gutem Grund. Die meisten Patienten und Besucher sind im Brandfall nicht mit den Fluchtwegen vertraut oder aufgrund Ihrer Erkrankung in ihrer Mobilität eingeschränkt. Ärzte, Pflegekräfte und Angestellte sind zudem zur Hilfe verpflichtet, was die eigene Rettung erschwert.

Deshalb ist es wichtig, Baumaterialien zu verwenden, die im Brandfall keine zusätzliche Brandlast darstellen. Sie sollten darüber hinaus auch keine Gefährdung durch entweichende Schadstoffe hervorrufen. nora Kautschuk-Böden bieten in dieser Hinsicht große Vorteile, denn sie sind schwer entflammbar. Darüber hinaus sind sie PVC- und damit Halogenfrei, sodass sie im Brandfall kein gefährliches Chlorwasserstoffgas freisetzten können.

Rauch ist gefährlicher als Flammen

Die größte Gefahr bei Bränden in Krankenhäusern geht nicht von den Flammen aus. Vielmehr ist es der giftige Rauch, der geschwächte Patienten ebenso gefährdet wie Besucher und Personal. Viele Materialien geben bei Feuer innerhalb weniger Minuten giftige Schadstoffe ab, die den Brandrauch lebensbedrohlich machen.

Der Vorteil von nora Böden ist, dass im Brandfall kein Chlorwasserstoffgas freigesetzt wird, das zu Verätzungen der Atemwege führen kann. Durch die Verbindung von Chlorwasserstoff und Löschwasser entsteht Salzsäure, die Gebäude, Maschinen und elektrische Kontakte auch außerhalb des unmittelbaren Brandherdes beschädigt. Solche Folgeschäden der Verbrennung von PVC sind oft größer als der unmittelbare Brandschaden. Bei nora Kautschuk-Böden wird im Brandfall kein Chlorwasserstoff freigesetzt, der zu Verätzungen der Atemwege führen könnte. Auch die Bildung von toxischen, halogenierten Dioxinen und Furanen kann mit nora Bodenbelägen ausgeschlossen werden. Sie werden deshalb als brandtoxikologisch unbedenklich eingestuft.

Im Sinne Ihres Brandschutzkonzeptes

In Kliniken und Krankenhäusern müssen Brandschutzkonzepte genau auf das Gebäude angepasst und einzelne Schutzmaßnahmen aufeinander abgestimmt sein. Das Brandschutzkonzept besteht dabei nicht nur aus Maßnahmen des vorbeugenden Brandschutzes mit seinen baulichen, anlagentechnischen und betrieblich-organisatorischen Einzelbestandteilen. Auch der abwehrende Brandschutz wird berücksichtigt und zum Beispiel Löscharbeiten thematisiert.

nora Kautschuk-Böden unterstützen Sie bei der Erfüllung dieser Brandschutzbestimmungen. Sie sind schwer entflammbar und entwickeln im Brandfall keine toxischen, halogenierten Dioxine und Furane. So tragen sie dazu bei, dass Sie Ihre Brandschutzauflagen jederzeit erfüllen und nachweisen können.

 

 

Vitos Herborn

 

Vitos Herborn

„Die Brandfestigkeit und die Zigarettenglutbeständigkeit der Kautschuk-Böden sind für uns entscheidende Sicherheitsfaktoren.“

Felix Beck, Leiter des Geschäftsbereichs Bau- und Facility Management der Vitos GmbH

Kontakt zu nora
Bleiben Sie informiert!
nora auf LinkedIn
zu den Neuigkeiten