nora_SiPh_HC_DE_Hamburg_Asklepios-Nord_12350_1000x750-

Deutschland (Hamburg-Heidberg) | Gesundheitswesen | norament® 928 grano ed

Asklepios Klinik Nord

Einsatzbereitschaft rund um die Uhr

Operationssäle sind das Herzstück eines Krankenhauses, denn sie tragen maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg eines Krankenhauses bei. Daher müssen sie rund um die Uhr einsatzbereit sein. Die Auswahl von hochwertigen, langlebigen Materialien für diese Bereiche ist also ein entscheidender ökonomischer Faktor. Dies gilt insbesondere für den Bodenbelag, der zugleich auch noch hohe Hygienestandards erfüllen muss. Bodenbeläge aus Kautschuk von nora systems bringen diese vielfältigen Anforderungen unter einen Hut. Aufgrund ihrer extrem dichten Oberfläche sind sie äußerst strapazierfähig und müssen nicht beschichtet werden. Weil sie maßstabil sind, ist darüber hinaus auch keine Verfugung nötig – dies erleichtert die hygienische Reinigung. Außerdem punkten die Kautschukböden durch ihre hervorragenden ergonomischen Eigenschaften. Diese vielfältigen Vorteile waren auch für die Asklepios Klinik Nord in Hamburg-Heidberg entscheidend, als es bei der Sanierung von elf OPs um die Wahl des Bodenbelags ging.

Keine Ausfallzeiten für die größte Klinik Hamburgs

Mit rund 1.600 Betten an drei Standorten ist die Asklepios Klinik Nord die größte Klinik in Hamburg. Als Krankenhaus der Schwerpunktversorgung für den Norden der Freien Hansestadt sowie für den Süden Schleswig-Holsteins deckt sie länderübergreifend fast das gesamte medizinische Leistungsspektrum auf höchstem Niveau ab. Verantwortlich für die Reinigung der Häuser in Heidberg, Ochsenzoll und Wandsbek ist die Asklepios Facility Services GmbH (AFSH). Mit ihrem Team von rund 100 Mitarbeitern sorgt Objektleiterin Marlies Walther für Sauberkeit und Hygiene rund um die Uhr – eine komplexe Aufgabe. „Die Reinigung von Krankenhäusern ist eine große Herausforderung, da Zimmer und OPs in der Regel ständig belegt sind und Ausfallzeiten nicht in Kauf genommen werden können“, erläutert sie. „Daher ist es ganz wichtig, dass die Böden pflegeleicht sind.“ Zudem steht gerade in OP-Bereichen für die Reinigung nur ein kurzes Zeitfenster zur Verfügung. „Während der Hauptbetriebszeit müssen die Säle in weniger als zehn Minuten wieder bereit sein“, erläutert Marion Krümmel, zuständige Teamleiterin für die OP-Reinigung in Heidberg.

...weiterlesen

Unbeschichteter Boden für mehr Wirtschaftlichkeit

nora® Böden sind für diese hohen Anforderungen bestens gerüstet, da bei ihnen die sonst übliche Oberflächenbeschichtung für elastische Bodenbeläge nicht erforderlich ist. „Die Kautschuk-Beläge benötigen lediglich eine einfache Unterhaltsreinigung, entweder manuell oder aber mit der Maschine“, bestätigt Objektleiterin Walther. „Wir müssen also nur einstufig wischen“. Dies spart der Klinik nicht nur Zeit und Geld, sondern ermöglicht auch einen Rundum-Betrieb – 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche. „Für das Krankenhaus ist die ständige Verfügbarkeit der Operationssäle äußerst wichtig“, unterstreicht OP-Manager Hans-Peter Lehnen, verantwortlich unter anderem für Kapazitätsplanung, Controlling und Baumanagement. „Der Fußboden ist in vielen Bauprojekten der kritische Punkt, daher sind wir immer bestrebt, auf hochwertige, widerstandsfähige Produkte zurückgreifen, die keine Probleme machen.“ Die für den OP-Bereich bewährten, elektrostatisch ableitenden Bodenbeläge von nora systems sind in unterschiedlichen Qualitäten, Farben und Designs verfügbar.

Unverfugte Verlegung für perfekte Hygiene

Auch die unverfugte Verlegung der nora® Böden bietet große Vorteile – vor allem im Hinblick auf die Hygiene. „Fugen sind immer Schwachstellen, weil dort Keime eindringen können“, weiß Lehnen. Darüber hinaus wird das Erscheinungsbild der Fläche durch angeschmutzte Fugen beeinträchtigt. Die fugenlose Verlegung hingegen sorgt auch noch nach Jahren für eine hervorragende Optik des Bodens. nora® Kautschuk-Beläge sind beständig gegenüber Flächendesinfektionsmitteln und fleckunempfindlich. Eine Untersuchung des Hygiene-Instituts der Universität Heidelberg hat bestätigt, dass sich Bodenflächen, die unverfugt mit nora® Kautschuk-Belägen verlegt sind, vollständig desinfizieren lassen.

Höchste Ergonomie für mehr Komfort im OP

Bei der Ausstattung von Operationssälen spielt auch das Thema Ergonomie eine zentrale Rolle – aus gutem Grund: Denn die Belastung des Stütz- und Bewegungsapparats der OP-Mitarbeiter durch das lange Stehen kann zu erheblichen Verspannungen der Muskulatur sowie zu degenerativen Veränderungen der Bandscheiben und der kleinen Wirbelgelenke führen. Entscheidend für ein komfortables Stehen ist die Beschaffenheit des Bodenbelags: Auf harten Untergründen ermüdet der Körper leichter als auf elastischen Böden. Durch ihre hohe Dauerelastizität erleichtern Kautschuk-Beläge Ärzten und OP-Personal das stundenlange Stehen, Rücken und Gelenke werden spürbar entlastet. So unterstützen die nora® Böden ein gesundes Arbeitsumfeld. Dies bestätigt auch die OP-Leiterin der Asklepios Klinik Heidberg, Marion Makowe. „Auf Kautschukböden geht und steht es sich weich und angenehm.“ Seit die Säle mit nora® Bodenbelägen versehen seien, frage das OP-Personal nicht mehr nach den früher üblichen Stehmatten aus Gummi. Die hohe Elastizität hat im Übrigen keinen negativen Einfluss auf die Berollbarkeit des Belags: „Hier haben wir trotz der schweren Betten und Maschinen keinerlei Probleme“, sagt die OP-Leiterin.

Daten und Fakten

Objekt Asklepios Klinik Nord, Hamburg-Heidberg
Architekt Asklepios Kliniken Verwaltungsgesellschaft mbH, Zentrale Dienste Bau, Königstein-Falkenstein
Verlegejahr 2011
Photograph Oliver Heinemann
Produkte norament® 926 lago, norament® 928 lago ed, norament® 928 grano ed, norament® 926 strada, ca. 2.920 m²
Verlegung wechselnde Projekte seit 09/2011
Einsatzbereiche

OPs, Flure

Hamburg Asklepios Nord
Hamburg Asklepios Nord
Hamburg Asklepios Nord
nora_SiPh_HC_DE_Hamburg_Asklepios-Nord_12350_1000x750-
Hamburg Asklepios Nord
Hamburg Asklepios Nord

Verwendete Produkte

norament® 928 grano ed

Elektrostatisch ableitende „ed“ Beläge, für optimalen ESD-Schutz von elektronischen Bauelementen, Baugruppen und Geräten. Schutz gegen den elektrischen Schlag, weitgehend beständig gegen Öle und Fette und geeignet für Gabelstaplerbereiche.

Mehr Projektbeispiele

Soteria – psychiatrische Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig-Krankenhaus 

Deutschland (Berlin)
noraplan® uni, noraplan® sentica | Gesundheitswesen

Der Begriff „Soteria“ (altgriechisch für Heilung, Wohl, Bewahrung, Rettung) bezeichnet eine alternative stationäre Behandlungsform von Menschen.

Neubau Klinikum Crailsheim  

Deutschland (Crailsheim)
noraplan® signa | Gesundheitswesen

Während im Krankenhausbau die Anforderungen der Patienten an eine wohnliche Umgebung stetig steigen, wächst auf der anderen Seite der Kosten- und Effizienzdruck für die Einrichtungen.

Universitäts-Kinderspital beider Basel 

Schweiz (Basel)
| Gesundheitswesen

Bunt, fröhlich, lebendig: Das Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB) wurde so konzipiert, dass Kinder und Jugendliche möglichst wenig daran erinnert werden, dass sie sich in einem Spital befinden.

Kontakt zu nora
Bleiben Sie informiert!
nora auf LinkedIn
zu den Neuigkeiten
nora auf Instagram