111_2_las_1000x750

Deutschland (Hamburg) | Bildungswesen | noraplan® sentica, noraplan® sentica acoustic

International School of Hamburg / Erweiterungsbau

Mehr Ruhe in Klassenräumen und Fluren

Lernen auf höchstem Niveau: Die International School of Hamburg (ISH), 1957 gegründet, war Deutschlands erste internationale Schule und ist bis heute die Einzige durch den Council of International Schools akkreditierte Bildungseinrichtung der Hansestadt. In der ISH können Kinder und Jugendliche ihre gesamte Schullaufbahn verbringen – vom Kindergarten bis zum Abschluss mit dem International Baccalaureate (IB). Im Zuge der wachsenden Schülerzahlen entschied sich die ISH, das bestehende Schulgebäude im Elbvorort Osdorf durch einen Anbau zu erweitern. Ende August 2015 wurde der neue Westflügel eröffnet. Dort finden auf einer Fläche von 3.100 Quadratmetern nun 12 Klassenzimmer, zwei Laborräume, eine Mehrzweckaula, Büros sowie ein Fitnessstudio und eine zweite Sporthalle Platz. Bei der Ausstattung des Gebäudes legte die Schule höchste Qualitätsstandards an: Die verwendeten Baumaterialien mussten hochwertig und dazu nachhaltig sowie umweltgerecht sein. Beim Fußboden fiel die Wahl daher auf Bodenbeläge von nora systems. Die Kautschukböden sind nicht nur gesundheitsverträglich, robust und langlebig, sondern bieten auch noch einen weiteren großen Vorteil: Durch ihre Dauerelastizität reduzieren sie die Entstehung von Geräuschen am Boden und sorgen so für ein ruhiges Lernumfeld.

...weiterlesen

Für bessere Akustikeigenschaften und weniger Geräuschentstehung am Boden

Derzeit besuchen rund 750 junge Menschen aus über 50 Nationen die ISH. Unterrichtet werden die Dreibis Achtzehnjährigen von rund 100 Lehrkräften aus allen Teilen der Welt. Klar, dass bei dieser großen Anzahl von Lernenden und Lehrenden eine gute Akustik im Gebäude eine zentrale Notwendigkeit ist. „Beim Bau des Westflügels sollte eine ‚open door policy‘ umgesetzt werden, die durch die optische Verbindung von Klassenverbänden und Fluren eine hohe Transparenz ermöglicht“, erläutert Projektleitern Nina Svensson von BIWERMAU Architekten. „In diesem Zusammenhang kam auch dem Thema Raumakustik eine große Bedeutung zu. Wir haben nach einem Bodenbelag gesucht, der die Gehgeräusche deutlich mindert“. In Absprache mit den Bauherren entschieden sich die Architekten dafür, in den Klassenräumen noraplan sentica in einer Stärke von drei Millimetern einzusetzen. Für die Flure wählten sie den vier Millimeter dicken noraplan sentica acoustic.

Das Thema Akustik spielt beim Neubau und der Sanierung von Schulgebäuden eine immer wichtigere Rolle. Denn überall, wo gespielt und gelernt wird, hat die Lautstärke massive Auswirkungen auf Wohlbefinden und Leistungsvermögen – eine gute Klassenraumakustik ist eine wesentliche Bedingung für einen erfolgreichen Unterricht. Doch beim Rücken von Stühlen und Tischen in den Klassenräumen oder beim Gehen und Rennen auf den Fluren entstehen nun einmal Geräusche. Wie laut diese empfunden werden, hängt stark vom Bodenbelag ab. Eine aktuelle Studie des Forschungslabors Intertek in Cortland/New York hat gezeigt, dass Kautschukböden die Entstehung von Geräuschen auf dem Boden im Vergleich zu anderen elastischen Belägen um bis zu fast zehn dBA mindern, was einer Halbierung der subjektiv wahrgenommenen Lautstärke entspricht. „Während kleine Kinder häufig über die Flure rennen, neigen Jugendliche eher dazu, während des Unterrichts mit den Stühlen zu kippeln“, weiß der Facility Manager der ISH, Akin Gürler, aus Erfahrung. „Im neuen Westflügel hatten wir noch keinerlei Beschwerden über Lärm – die nora Beläge reduzieren die Entstehung von Geräuschen im ganzen Gebäude.“

Wohngesund, langlebig und günstig im Unterhalt

Darüber hinaus leisten die Kautschukböden aufgrund ihrer günstigen Lebenszykluskosten einen wichtigen Beitrag zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit. „Kautschuk ist ein umweltgerechter Rohstoff, der recycelbar ist“, sagt Architektin Svensson. „Noch dazu ist das Material langlebig und erfüllt damit die Ansprüche an einen umweltschonenden und nachhaltigen Bodenbelag.“ Auch bei der Wirtschaftlichkeit punkten die nora Böden. „Bodenbeläge aus Kautschuk lassen sich leicht reinigen und verursachen nur geringe Unterhaltskosten“, sind sich Svensson und Gürler einig. „Zudem ist bei ihnen keine Beschichtung notwendig, wodurch ebenfalls Kosten gespart werden.“

Bei der Innenausstattung des Westflügels spielte für Architekten und Bauherrn darüber hinaus auch die Wohngesundheit der Baumaterialien eine zentrale Rolle. Durch die gute Isolierung und die Luftdichtigkeit moderner Gebäude ist der Einsatz verträglicher Baustoffe mittlerweile unerlässlich. „Die nora Böden passen perfekt in unser ökologisch orientiertes Konzept“, unterstreicht Gürler. „Schließlich tragen wir Verantwortung für die Gesundheit von Schülern und Mitarbeitern.“ Kautschuk-Bodenbeläge sind emissionsarm, enthalten keine gesundheitsschädlichen Weichmacher (Phthalate) oder Halogene und tragen so zu einer gesunden Raumluft bei.

Eine ruhigere Lernumgebung und gute Raumluft: In der Erweiterung der International School of Hamburg schaffen die nora Böden in jeder Hinsicht eine angenehme Atmosphäre, von der Lehrer wie Schüler gleichermaßen profitieren.

Daten und Fakten

Objekt International School of Hamburg / Erweiterungsbau
Bauherr Internationale Schule Hamburg e.V., www.ishamburg.org
Architekt BIWERMAU Architekten BDA, Hamburg, www.biwermau.de
Verlegejahr 2015
111_2_las_1000x750
s0103_las_TF_1000x750
s0109_las_TF_1000x750

Verwendete Produkte

noraplan® sentica

Kautschukbelag mit einem changierenden Grundton aus harmonisch aufeinander abgestimmten Farbkomponenten.

noraplan® sentica acoustic

Für hohen Trittschallschutz mit einem Trittschallverbesserungsmaß von 20 dB.

Mehr Projektbeispiele

Hörsaal & Campus Center der Universität Kassel 

Deutschland (Kassel)
noraplan® unita | Bildungswesen

Das neue Hörsaal und Campus Center (HCC) der Universität Kassel entstand auf dem ehemaligen Universitätsparkplatz und bildet nun die Mitte des Campus Holländischer Platz.

Eine Schule – ein Bodenbelag – ein Konzept 

Deutschland (Osnabrück)
norament® 926 grano | Bildungswesen

Vielversprechender kann eine Adresse kaum sein: Im „Grünen Weg“ ist die Integrierte Gesamtschule Osnabrück (IGS) beheimatet.

Individuelle Farbgestaltung für Kautschuk-Beläge in Wiener Bildungscampus  

Österreich (Wien)
noraplan® unita | Bildungswesen

Nachhaltige Investition in die Zukunft: Mit dem Bildungscampus Berresgasse im 22. Bezirk hat die Stadt Wien den siebten „Campus plus“ realisiert. Bei diesem Modell werden Kindergarten, Schule und Freizeitgestaltung stark miteinander vernetzt.

Kontakt zu nora
Bleiben Sie informiert!
nora auf LinkedIn
zu den Neuigkeiten