Cookie InformationDiese Webseite verwendet Cookies, um die Seite für Sie benutzerfreundlicher zu machen. Wenn Sie mit der Navigation und Nutzung dieser Website fortfahren, stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu.
Weitere Informationen zu unserem Einsatz von Cookies finden Sie in unseren Datenschutz- und Cookie-Bedingungen .

Der Kautschukboden als Kunstwerk

Positive Resonanz für noraplan lona: Die Preview-Kollektion des Neuzugangs konnte bereits überzeugen

Weinheim, Januar 2017 –  Positive Resonanz auf ein außergewöhnliches Design – der neue Kautschuk-Belag noraplan lona von nora systems kommt bei den Planern hervorragend an. Der offizielle Launch des Produkts erfolgt zwar erst zur BAU 2017 in München. Der Kautschukboden, der dank einer innovativen Technologie völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten eröffnet, wurde jedoch Ende letzten Jahres bereits bei den Fachmessen Architect@Work in Berlin und Stuttgart präsentiert. „Die Planer, denen ich den neuen Belag vorgestellt habe, waren begeistert“, berichtet Ingo Baenisch, Technischer Berater für den Bezirk Berlin bei nora systems. „Sie fühlten sich an die Werke des amerikanischen Künstlers Jackson Pollock erinnert, der mit seinem Verfahren des Action Painting den abstrakten Expressionismus geprägt hat.“ Ähnliches berichtet nora Außendienstmitarbeiter Oliver Föste: „Die Architekten lobten zudem die gelungene Synthese aus Einfarbigkeit und Struktur.“ Dirk Oswald, Produktmanager bei nora systems, fühlt sich in seinem kreativen Entwicklungsansatz verstanden: „Der Name des neuen Belags entspricht dem spanischen Wort für Leinwand. Dies bringt die Vorzüge von noraplan lona gut auf den Punkt. Der Boden in seiner Grundfarbe bildet die Basis, mit den unterschiedlichen Designfarben kann der Planer seine schöpferischen Ideen verwirklichen – je nach Farbkombination und Blickwinkel ist die Raumwirkung sehr unterschiedlich.“

24 Farben für eine dauerhaft attraktive Optik

Bei der Produktion von noraplan lona wird das Design während der Vulkanisation mit hoher Temperatur und unter großem Druck in den Belag eingebracht – für eine dauerhaft attraktive Optik auch noch in Jahrzehnten. So wird noraplan lona sowohl architektonischen Ansprüchen als auch funktionalen Anforderungen gerecht. Denn auch das jüngste Mitglied der
noraplan Familie besteht durch und durch aus Kautschuk. Daher kann beispielsweise das Schieben von Gegenständen wie Betten oder Essenswagen im Krankenhaus und Stühlen oder Tischen in Schulen dem robusten Belag nichts anhaben. Dadurch empfiehlt sich der neue Kautschukboden für den Einsatz im Gesundheits- und Bildungswesen sowie in anderen öffentlichen Gebäuden. Darüber hinaus überzeugt noraplan lona mit den bewährten Produkteigenschaften des Kautschuks wie guter Ergonomie, bester Akustik sowie Gesundheits- und Umweltverträglichkeit.

noraplan lona gibt es im Standardsortiment in 24 unterschiedlichen Grundfarben. Die zwölf neutralen Grau-, Braun- und Beigetöne werden ergänzt durch zwölf attraktive Akzentfarben, die satt, gleichzeitig aber gedeckt wirken. Somit sind der Gestaltungsfreiheit so gut wie keine Grenzen gesetzt.

Nähere Informationen unter http://bau.nora.com/bau-de*  

Zum Produkt



*Der Text ist zum Abdruck frei. Wir bitten um ein Belegexemplar.


Über nora systems
nora systems entwickelt, produziert und vermarktet hochwertige elastische Bodenbeläge sowie Schuhkomponenten unter der Marke nora®. Das Unternehmen mit Stammsitz in Weinheim entstand 2007 aus der Freudenberg Bausysteme KG und prägt seit vielen Jahren als Weltmarktführer die Entwicklung von Kautschuk-Bodenbelägen. Mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschafteten 2015 einen Umsatz von 218,7 Millionen Euro.



 

Pressekontakt:

nora systems GmbH
Doris Lierz
Pressereferentin

Höhnerweg 2-4
69469 Weinheim
Tel.: +49 6201/80-7287
Mail: presse@nora.com
Internet: www.nora.com/de



HERING SCHUPPENER
Unternehmensberatung für Kommunikation GmbH
Nora Lippelt
Senior Consultant

Berliner Allee 44
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211/43079-281
Mail: nlippelt@heringschuppener.com